0668a323

5.5. Die Brennstoffpumpe

Bei allen Versionen der Motoren Audi ist die 80 Brennstoffpumpe mit dem elektrischen Antrieb im Körper topliwosabornika, gelegen unten im Tank bestimmt. Er bekommt eine elektrische Ernährung durch das Relais der Brennstoffpumpe. Es ist nötig enthalten seiend in der Steuereinheit des Systems der Zündung/Einspritzung die Abschaltung der Batterie zu erwähnen, die die Arbeit der Pumpe nur gewährleistet wenn der Motor arbeitet.

Die Abschaltung der Batterie soll die Entzündungen wegen des Brennstoffes, wytekschego infolge der Panne oder den Verkehrsunfall verhindern.

Die Suche der Defekte der Brennstoffpumpe

So kann man prüfen, ob den Brennstoff die Brennstoffpumpe reicht: an der Stelle des Steckers links neben der Theke des Dämpfers (es ist auf dem Beispiel des Autos mit dem System der Einspritzung KE-III-Jetronic hier vorgeführt), die zuführende Brennstoffrohrleitung (2) auszuschalten. Den Schlauch (1), auf die zuführende Rohrleitung anzuziehen und das freie Ende in irgendwelche Kapazität zu senken.
3 – die Brennstoffabfalleitung;
4 – die Ventilationsrohrleitung vom Tank zum Behälter mit der aktivierten Kohle.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. In erster Linie die Schutzvorrichtung (das Kapitel das Karosserieelektrosystem zu prüfen).
  2. Wenn es er in Ordnung sein ist, muss man weiter suchen:
  3. Manchmal kann man mittels des Abhörens feststellen, ob die Brennstoffpumpe arbeitet: unter dem Auto auf der Höhe des Tanks zu hören, ob sich die Brennstoffpumpe einreiht, während der Helfer die Zündung einschaltet.
  4. Wenn der Laut der Arbeit hörbar ist, so ist die Pumpe, wahrscheinlich, intakt. Wenn es nichts kann hören war, ist nötig es zu prüfen, ob der Brennstoff handelt:
  5. Die Modelle mit dem 4-Zylinder-Motor und dem System der Einspritzung Mono-Motronic: den Hörer, der zum Block der Vorbereitung der brennbaren Mischung führt, an der Stelle schtuzernogo die Vereinigungen auszuschalten. Auf den Schlauch anzuziehen, der vom Tank stammt, die Verlängerungsleitung und sein Ende in irgendwelche Kapazität zu senken.
  6. Der Helfer soll den Starter zu dieser Zeit aufnehmen. Jetzt soll der Brennstoff handeln.
  7. Die Modelle mit dem 4-Zylinder-Motor und dem System der Einspritzung Digifant: die zuführende Rohrleitung voran auf der Verteilungsrohrleitung auszuschalten, den Schlauch-Verlängerungsleitung anzuziehen und, das freie Ende in irgendwelche Kapazität zu senken.
  8. Der Helfer soll den Starter zu dieser Zeit aufnehmen. Jetzt soll der Brennstoff handeln.
  9. Die Modelle mit dem 5-Zylinder-Motor und dem System der Einspritzung KE-III-Jetronic: die Schraubenvereinigung auf zuführend topliwoprowode Zu schwächen, – bereit den Lappen zu halten, um das folgende Benzin zu entfernen.
  10. Sogar soll beim nicht arbeitenden Motor jetzt ein wenig Benzins auftreten, weil sich das System der Abgabe des Brennstoffes unter dem Druck dank dem Brennstoffakkumulator befindet.
  11. Wenn nichts erscheint, soll der Helfer den Starter aufnehmen.
  12. Jetzt soll die Brennstoffpumpe beginnen, das Benzin zu reichen.
  13. Alle Modelle: wenn sich nichts bewegt, muss man den Mehrkontaktstecker oben auf dem Schutzflansch des Tanks kontrollieren und, aufklären, ob die Pumpe die Stromversorgung bekommt:
  14. Den kleinen Teppich der Gepäckabteilung abzuwenden.
  15. Den schwarzen metallischen Deckel abzunehmen.
  16. Den Mehrkontaktstecker abzunehmen.
  17. wolmetrom oder der Kontrolllampe zu prüfen, ob zwischen schtekernymi von den Kontakten 1 existiert und 4 (die braune und grüngelbe Leitung) ist die Anstrengung etwa in 12 W.Dlja die Messungen notwendig, dass der Helfer den Starter (der Hebel der Getriebe in der neutralen Lage, das Auto auf stojanotschnom die Bremse aufgenommen hat).
  18. Wenn die Pumpe, ungeachtet des Eingangs einer Ernährung nicht arbeitet, bedeutet, ist er (abzunehmen fehlerhaft und zu ersetzen).
  19. Wenn eine Ernährung nicht handelt, so gerät unter die Verdächtigung das Relais der Pumpe im zentralen Kommutator. Seine Prüfung ist im Kapitel «das Karosserieelektrosystem» beschrieben.
  20. Andere Gründe können sein: die defekte Leitung zum Relais oder der Pumpe, den eingeschlagenen oder umgebogenen Schlauch topliwoprowoda, eingeschlagen der Filter der groben Reinigung oder der Brennstoffakkumulator.

Die Abnahme der Brennstoffpumpe

Auf dem Beispiel dieses geöffneten Tanks ist es vorgeführt, wie die Brennstoffpumpe abgenommen wird. Jedoch ist spezielles Instrument (1) dazu nötig, das es proworatschiwajet den inneren Teil des Körpers (topliwosabornika 2) nach links ein wenig ist. Das Instrument soll von den Pfoten (dem Zeiger) in die Herausnahmen auf dem inneren Teil geraten.

Für die Anlage der Brennstoffpumpe (1) mit dem inneren Teil des Körpers topliwosabornika (2) in den äußerlichen Teil (3) muss man die richtige Lage der Anlage beachten: auf den vorderradgetriebenen Modellen Audi soll sich die Notiz auf dem inneren Teil des Körpers topliwosabornika gegenüber der Notiz auf dem äußerlichen Teil (der Zeiger auf der linken Illustration) befinden. Auf dem allradgetriebenen Modell Audi soll sich die doppelte Notiz auf dem inneren Teil des Körpers topliwosabornika gegenüber der Notiz auf dem äußerlichen Teil (der Zeiger auf der rechten Illustration) befinden.

Es verhält sich zu jenen Arten der Arbeiten schon, die die Werkstatt erfüllen soll, weil die Brennstoffpumpe zusammen mit dem inneren Teil des Körpers topliwosabornika herausgenommen wird, und sie kann man aus dem äußerlichen Teil topliwosabornika nur mit Hilfe des speziellen Schlüssels 3307 herausnehmen. Der kann, wen den ähnlichen Schlüssel leihweise nehmen, soll auf folgende Weise gelten:

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Den Mehrkontaktstecker abzunehmen.
  2. Die Grubenbauplatten auf der Spitze der Abfalleitung zusammenzupressen und, den Schlauch abzunehmen.
  3. Reichend topliwoprowod loszudrehen.
  4. Plastik- nakidnuju die Mutter abzuwenden. In der Regel, sie sitzt sehr dicht. Deshalb ist nötig es den möglichst mehr stumpfen Schraubenzieher zu nehmen, sie an einen der Ränder der Mutter heranzustellen und, die Mutter von den Lungen postukiwanijami vom Hammer nach dem Kern des Griffes des Schraubenziehers zu schwächen. Falls notwendig an anderen Rändern zu wiederholen.
  5. Jetzt kann man ein wenig den Schutzflansch des Tanks aufheben.
  6. Auf der inneren Seite des Schutzflansches (wie auch außen) die Grubenbauplatten auf der Spitze der Abfalleitung zusammenzupressen und den Schlauch nach unten auszudehnen.
  7. Den Stecker vom Brennstoffsensor auszuschalten.
  8. Den speziellen Schlüssel 3307 auf der inneren Seite des Körpers topliwosabornika und prowernut es nach links bis zum Anschlag festzustellen.
  9. Die Brennstoffpumpe mit dem inneren Teil und dem Schutzflansch aus dem Tank herauszunehmen.
  10. Sich genau zu merken () die Lage der Anlage der Pumpe, der Hörer, der Leitungen und der Bandagen der Leitungen zu bemerken, weil bei der Anlage alle Elemente genau in solcher Art wieder gesammelt sein sollen.
  11. Nach dem Abschalten nagnetatelnogo der Rohrleitung (die Lage bei der Anlage) kann man die Brennstoffpumpe vom inneren Teil des Körpers topliwosabornika ausschalten. Es geschieht verschieden je nach der Variante der Pumpe:
  12. Die 60-millimeterlange Pumpe: nach links das Netz umzudrehen, das unten auf der inneren Seite des Körpers topliwosabornika gelegen ist, die Brennstoffpumpe herauszunehmen. Bei der Anlage soll der Vorsprung daneben auf der Pumpe in den Falz eingehen. Für uplotnitelnym vom Ring zu folgen.
  13. Die 40-millimeterlange Pumpe: die Blockklammer oben auf dem inneren Teil des Körpers topliwosabornika zusammenzupressen, die Pumpe herauszunehmen. Bei der Anlage kann die Pumpe nur in einer Lage gestellt sein.
  14. Es ist nötig zu beachten: bei den vorderradgetriebenen Modellen Audi 80 soll sich die Notiz auf der äußerlichen Seite gegenüber der einfachen Kerbe (der Notiz) auf der inneren Seite befinden. Bei den allradgetriebenen Modellen soll sie sich gegenüber der doppelten Kerbe befinden.
  15. Den inneren Teil wieder, mit Hilfe des Schlüssels 3307 festzuziehen. Die übrigen Details festzustellen.
  16. Die Lage des Schutzflansches bei der Anlage: der Zeiger auf dem Flansch soll sich gegenüber der Notiz auf dem Tank befinden.