0668a323

20.3. Die Motorhaube

Die Abnahme

Die Anlage abgenommen früher als die Motorhaube kann man erleichtern, wenn die Lage der Gelenke vor demontaschom aufzuzeichnen. Es ist es am besten, mit Hilfe des wasserdichten Filzstifts zu machen.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Leitungen der Beleuchtung der motorischen Abteilung auszuschalten, der Anwärmung der Düsen stekloomywatelja dort wo gibt es sie, sowie die flexible Oberschwelle.
  2. Der Rat: wenn die selbe Motorhaube festgestellt werden wird, so muss man bei wytjagiwanii die Leitungen auf seinem Ende die Schnur festigen. Die Schnur mit der Leitung durch die Motorhaube zu strecken. Die Schnur in der Motorhaube abzugeben, was bei der Anlage der Leitung auf die Stelle helfen wird.
  3. Den Schlauch zu steklomywatelju auszuschalten.
  4. Falls notwendig die Leitung der Beleuchtung der motorischen Abteilung oder der aufgewärmten Düsen omywatelja auszuschalten.
  5. Die Sperrscheiben des oberen Grubenbaubolzens der pneumatischen Feder abzunehmen.
  6. (Wo abzunehmen existiert) den Schutz der Gelenke.
  7. Die Bolzen in den Gelenken rechts und links zu schwächen.
  8. Die Motorhaube viel zu schwer für die Demontage in den Alleinstehenden. Deshalb bitten Sie die Helfer, es rechts und links zu unterstützen.
  9. Jetzt muss man die Achse der Befestigung der pneumatischen Feder auspressen und, die Feder abnehmen.
  10. Von der Hand schon die geschwächten Bolzen herauszuziehen und, die Motorhaube abzunehmen.
  11. Falls notwendig kann man jetzt die Gelenke der Motorhaube abnehmen.

 Das Vorsagen: die alten pneumatischen Federn ist nötig es nicht hinauszuwerfen, besser, sie in die Werkstatt Audi für die Reparatur zu bringen.

Links: die Regulierung der Hauptkampflinie der Motorhaube mittels der Abschwächung der Blattmutter (1) und wywintschiwanija oder wwintschiwanija des Riegels des Schlosses (2).

Rechts: für die Abnahme der Pneumofeder (3) muss man die Sperrscheibe (2) entfernen und, die Achse der Befestigung (1) auspressen.

Die Regulierung der Motorhaube

Der Spielraum zwischen der geschlossenen Motorhaube sowohl link als auch recht von den Flügeln soll identisch sein, die Hauptkampflinie der Motorhaube soll sich auf einer Ebene mit den Flügeln auch befinden. Weiter soll die Regulierung der Höhe übereinstimmen. Die Motorhaube soll über dem oberen Rand der Flügel nicht auftreten oder, sich niedriger sie (die Regulierung nach der Höhe befinden).

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Für die Regulierung in der längslaeufigen Richtung, die Bolzen oben zwischen dem Gelenk und der Motorhaube zu schwächen.
  2. Für die Regulierung in der Seitenrichtung, die Bolzen zwischen den Gelenken und der Karosserie zu schwächen.
  3. Den Deckel der Motorhaube in der nötigen Richtung zu schieben und, die Bolzen festzuziehen.
  4. Nach der Hauptkampflinie der Motorhaube wird die Regulierung der Höhe durch die Klinke der Motorhaube erzeugt.
  5. Die Kontermuttern auf den Sperrpuffer rechts und links und vollständig zu schwächen, ins Paneel der Karosserie einzuschrauben.
  6. Die Blattmutter von den Zange und einzuschrauben zu schwächen oder, den Riegel des Schlosses vom Schraubenzieher herauszuziehen, bis sich der obere Rand der Motorhaube auf einer Ebene mit den Flügeln erweisen wird.
  7. Die Anlage vorn (rechts und links zu prüfen!), die Motorhaube geschlossen.
  8. Wieder die Kontermuttern festzuziehen.
  9. Darauf zu folgen, dass der Riegel des Schlosses genau in die Öffnung des Vorderpaneels der Karosserie gerät. Wenn man es nicht so es in den längslaeufigen und querlaufenden Richtungen nach der Abschwächung der Kontermutter verschieben kann.
  10. Den Puffer so herauszuziehen, dass die Motorhaube nach dem Schließen nicht schaukelt. Dazu können etwas Untergänge gefordert werden.

Der Ersatz trossowogo des Antriebes der Motorhaube

Links: für den Wechsel trossowogo des Antriebes der Motorhaube, die Schrauben mit kreuzförmig schlizem (2) zu schwächen. Das Tau (3) kann man nur im Satz mit dem Griff (1) erwerben.

Rechts: das Tau geht kaum höher als rechter Scheinwerfer zu Ende und ist dort vom Schnitznippel (2) gefestigt. Eben geht nach den richtenden Elementen (1). Die Regulierung der Motorhaube nach der Höhe wird mit Hilfe des Gummipuffers (4) nach der Abschwächung der Kontermutter (3) erzeugt.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Motorhaube zu öffnen, gewinde- den Nippel auf dem rechten Schloss der Motorhaube zu schwächen.
  2. Die richtende Plasthülse abzunehmen.
  3. Auf den Modellen mit dem 5-Zylinder-Motor, das Gitter des Heizkörpers, auf den Modellen mit dem 6-Zylinder-Motor abzunehmen, den Deckel der Batterie abzunehmen.
  4. trossik aus plast- die Klipps auf der Seitenwand der motorischen Abteilung herauszunehmen.
  5. Dem Halbpunkt links unten unter dem Gerätepaneel abzunehmen (hat den Salon ausgezogen).
  6. Den deblockierenden Griff loszudrehen, der in noschnom den Raum des Fahrers gelegen ist.
  7. Den Griff der Eröffnung der Motorhaube nach innen des Salons zu strecken. Vorsichtig, das federnde Tau kann die Augen beschädigen!
  8. Das neue Tau von innen durch den einführenden Hörer durchzuschieben, den Griff zu festigen.
  9. Links die richtende Hülse festzustellen.
  10. Das Tau durch den Riegel des Schlosses und die Befestigung des Vorderspoilers durchzuschieben.
  11. Rechts die richtende Hülse einzustellen, das Tau zu spannen und, gewinde- den Nippel festzuziehen.