0668a323

15.13. Der Ersatz der Zündkerzen

Der Plan der Instandhaltung sieht jede die 30 000 km den Ersatz der Zündkerzen vor. Dieses Intervall wird uns realen vorgestellt und, es zu verlängern kostet nicht. Man muss aufmerksam auf die Intaktheit der Zündanlage, besonders auf den Autos, ausgestattet vom katalytischen Neutralisationsbehälter folgen, – sagten wir darüber schon. Aber doch braucht man, auf die abgenommenen Kerzen aufmerksam zu blicken: niedriger wird es angewiesen, wovon Ihnen den Rußansatz auf der Zündkerze erzählen kann.

Übrigens wenn Sie die Kerzen für die Kontrolle im Abstand zwischen dem Ersatz abgenommen haben: von ihren Händen ist es besser nicht, zu reinigen. Es wird isoljazionnyj die Schicht der mittleren Elektrode der Zündkerze (steatit) beschädigen. Jedoch können Sie zwischen den Elektroden den Spielraum prüfen.

Die Abnahme der Zündkerzen

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Spitzen der Zündkerzen von den Kontaktspindeln der Kerzen zusammenzuziehen. An den Leitungen nicht zu ziehen!
  2. Die Zündkerzen herauszuziehen und, laut der Reihenfolge der Zylinder zu legen, damit man nach dem Zustand der Kerze die Schlussfolgerungen über den Zustand des entsprechenden Zylinders machen konnte.
  3. Wenn die Kerzen schwierig herausgezogen werden, verwenden Sie die Kraft nicht, kann anders das Schnitzwerk im Kopf aus der leichten Legierung abstürzen.
  4. Erwärmen Sie den Motor und jetzt ziehen Sie die Kerzen heraus.
  5. Bei der Anlage darf man nicht die kalten Kerzen in den heissen Motor einschrauben, später wird es sie schwierig sein, herauszuziehen.
  6. Die Zündkerzen muss man vom Moment 20 N·m festziehen. Wenn dinamometritscheskogo des Schraubenschlüssels griffbereit gibt es:
  7. Die Kerze bis zum Anliegen uplotnitelnogo die Ringe – in diesem Fall sie einzuschrauben es ist grösser prowernut weder der Hand, noch dem Kerzenschlüssel ohne Anwendung der Kraft verboten.
  8. Jetzt, wenn Sie die neuen Kerzen festgestellt haben, ziehen Sie vom Kerzenschlüssel noch etwa auf das Viertel der Wendung fest.
  9. Wenn Sie schon die verwendeten Kerzen stellen, wird genug, wenn Sie prowernete der Kerzenschlüssel etwa auf 15 °.

 Die Vorsagen: damit es leichter ist, und nachher herauszuziehen die Kerze einzuschrauben, können Sie ein wenig Graphits vom weichen Bleistift auf das Schnitzwerk oder den ein wenig kupferne Schmieren auftragen. Das Öl oder gewöhnlich plastitschnaja das Schmieren bringen zu prikipaniju die Zündkerzen im Schnitzwerk des Kopfes des Blocks der Zylinder.

Das defekte Schnitzwerk der Zündkerze ist ganz und gar nicht der Anlass für die Verzweiflung! Die Werkstatt wird in diesem Fall die spezielle Schnitzbuchse (zum Beispiel, den Einschub Heli-Coil) stellen.

Der Rußansatz auf den Kerzen

Die Zündkerzen in einem bestimmten Sinn dieses Wortes sind die Zeugen der Verbrennung im Motor. Das Aussehen der Zündkerzen (der Rußansatz) lässt zu, zu bestimmen, ob der Motor optimal arbeitet. Vorläufig ist nötig es gründlich den Motor auf dem Feldweg oder der Autobahn aufzuwärmen. Die Kontrolle nach der Kurzstrecke kann zu den falschen Schlussfolgerungen bringen. Schauen Sie die Spitze des Kegels des Isolators mit der mittleren Elektrode und den Seitenelektroden an.

Der Spielraum zwischen den Elektroden

Die Mischung des Brennstoffes und der Luft, sowie leisten die Lebensmittel der Verbrennung korrisionnoje die Einwirkung auf die metallischen Elektroden der Zündkerzen. Und die hohe Anstrengung bei proskakiwanii die Funken reißt die Teilchen des Metalls aus, wegen wessen im Betrieb der Spielraum zwischen den Elektroden zunimmt. Es sind die folgenden Kennziffern des Spielraums zwischen den Elektroden der Zündkerzen zulässig:

Bei verwendet in Audi 80 Dreipol- Kerzen kann der entzündende Funke "sich" entsprechend kürzest iskrowoj den Abstand wählen. Deshalb ist es zusätzlich podgibat die Elektrode kaum erforderlich.