0668a323

14.5. Der zentrale Kommutator

Der zentrale Kommutator ist im Auto Audi 80 im wasserdichten Mantel unter der Windschutzscheibe gelegen. Darin können sich bis zu 31 Schutzvorrichtungen (auf einen grösser, wenn das Auto mit dem Dieselmotor), vier Reserve- Schutzvorrichtungen und im Allgemeinen elf Relais befinden. Außerdem ist es schtekernoje die Vereinigung für den Anschluss des diagnostischen Gerätes dort gelegen.

1 – das Relais für die Nebellampen und die hinteren Begrenzungslichter, die kleine Brücke, wenn das Auto mit den Nebellampen nicht ausgestattet ist;
2 – das Relais des Lüfters des Systems der Abkühlung (die Modelle, die nicht mit der Klimaanlage) ausgestattet sind, das Relais für den zweiten Lüfter des Systems der Abkühlung;
3 – die Steuereinheit des Einschlusses des Lüfters nach der Unterbrechung der Arbeit des Motors;

4 – die Steuereinheit des Systems der Reinigung der Scheinwerfer;
5 – das Ausladerelais des CH-Kontaktes.


6 – das Relais des Lüfters (auf den Modellen mit der Handklimaanlage), das Relais des zweiten Lüfters des Systems der Abkühlung (auf den Modellen mit der automatischen Klimaanlage und einigen Varianten des Motors);
7 – das Relais des lautlichen Signals;
8 – das Relais des Systems der Signalisierung (auf den Modellen mit mechanisch KP), die kleine Brücke auf den Modellen, die nicht mit dem System der Signalisierung ausgestattet sind. Auf den Modellen, die AKP ausgestattet sind, diese Stelle bleibt leer;

9 – das Relais des abgebrochenen Regimes des Systems des Scheibenwischers/Umfließens der Gläser;
10 – das Relais der Brennstoffpumpe;
11 – das Relais des ersten Lüfters des Systems der Abkühlung.

Alle Leitungen in Audi 80 sind in verschiedene Geflechte gesammelt. Aller diese gehen im sogenannten zentralen Kommutator, schwarz jaschtschitschke, gelegen links hinten in der motorischen Abteilung im wasserdichten Mantel zu Ende. Dort kann man 21 Schutzvorrichtung, zehn zusätzliche Schutzvorrichtungen, vier Reserve- Schutzvorrichtungen und eine ganze Reihe des Relais aufstellen.

Der Ersatz des zentralen Kommutators

Wenn es bei der Suche der Defekte ausfand, dass podwodka der Kabel, entsprechend die Schutzvorrichtung oder das Relais die Beschädigungen nicht haben, so kann ein Grund des Defektes und den zentralen Kommutator sein. Die typischen Beschädigungen können die undichten Kontakte oder die Absagen, die mit der Temperatur verbunden sind sein. In diesem Fall muss man den zentralen Kommutator ersetzen.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Als Ersatzteil muss man die unbedingt entsprechende Version des zentralen Kommutators erwerben.
  2. Den Deckel zu öffnen und, die Schlingen auszuschalten.
  3. Auf die Grubenbauklammern rechts und links auf dem einsetzbaren Element – eigentlich zentral den Kommutator zu drücken und, das einsetzbare Element mit den angeschlossenen Leitungen herauszuziehen.
  4. Die Stecker einen hinter anderem mit alt auf die neue Einrichtung umzuschalten.
  5. Wieder das einsetzbare Element in den Rahmen festzustellen.
  6. Dem Halbpunkt links unter dem Gerätepaneel abzunehmen und, zu kontrollieren, ob alle Leitungen umgeschaltet waren.

 Das Vorsagen: der Deckel des zentralen Kommutators soll geschlossen sein, anders werden in die Fahrzeit nach den Beinen des Fahrers die Zugwinde spazieren.