0668a323

14.17.2. Die Kontrolle des Niveaus elektrolita

Die Flüssigkeit in der Batterie besteht aus der schwefelhaltigen Säure, die distilirowannoj zu Wasser getrennt ist. Irgendwelcher Teil dieses Wassers kann oder zerfallen im Laufe des Ladens auf den Wasserstoff und den Sauerstoff verdampfen.

In den Autos Audi 80 so nicht ist die die Instandhaltung fordernde Batterie bestimmt, die dem Standard DIL 72311 und habende bezüglich große Wasserreserven entspricht. In den normalen Bedingungen soll sie ohne doliwanija neu distillirowannoj des Wassers die ganze Laufzeit umzugehen. Den erhöhten Aufwand des Wassers ruft nur die erhöhte Temperatur der Luft, langwierige Aufenthalte in den heißen Regionen (dem Urlaub), den fehlerhaften Regler der Anstrengung des Generators, die Selbstkategorie bei langwierigen Haltestellen des Autos oder die tiefe Kategorie herbei, die, zum Beispiel, aufgenommene ganze Nacht stojanotschnym von den Scheinwerfern herbeigerufen ist.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. elektrolit in der Batterie soll mindestens bis zur unteren Notiz auf dem Körper, aufgetragen vom Lack oder ausgepresst, aber gehen, wie es mindestens, gut ist, die oberen Ränder der Platten zu schließen.
  2. Beim herabgesetzten Niveau der Flüssigkeit, den Pfropfen auszuschrauben.
  3. Wenn die Batterie normal geladen ist, so ist nötig es distillirowannoj des Wassers bis zur oberen Notiz oder 15 mm über den oberen Rändern der Platten zu ergänzen.
  4. Wenn die Batterie stark entladen ist, so nur soviel des Wassers zu ergänzen, damit die Platten oben abgedeckt waren, weil beim nochmaligen Laden das Niveau der Flüssigkeit wesentlich erhöht werden wird.
  5. Dolit bis zur oberen Notiz nur nach dem Laden.
  6. Die Anzahl des Wassers aus dem Tankfläschchen soll gut dosiert sein, weil es den Akkumulator leicht ist, zu überfüllen.
  7. Die überfüllte Batterie kocht""auf, die Säure tritt beim Pfropfen auf.

Die Abnahme der Batterie

Die Abnahme der Batterie bei den Modellen mit 4 und den 5-Zylinder-Motoren. Den Deckel der Batterie (4) abzunehmen, den Schlauch für die Ableitung der Gase (den Zeiger) auszuschalten. Von erstem die negative Klemme (2) auszuschalten, dann, poloschitellnuju die Klemme (1) auszuschalten. Jetzt kann man den Bolzen (3) auf der Grubenbauplatte im unteren Teil des Akkumulators schwächen.


Die Abnahme akkumuljarnoj die Batterien des 6-Zylinder-Motors geschieht ebenso, wie und bei anderen Versionen:

1 – die positive Schlussfolgerung;
2 – die negative Schlussfolgerung;
3 – der Bolzen der Grubenbauplatte. Der Schlauch der Ableitung der Gase auf der Illustration ist vom Rand des Flügels bedeckt.


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. protiwougonnuju das System und den Kode des Rundfunks abzuschalten, damit man sie nach dem Anschließen des Akkumulators wieder aufnehmen konnte.
  2. Die Modelle mit 4 und den 5-Zylinder-Motoren: den Deckel der Batterie nach der Abschwächung beider Grubenbauklemmen rechts und links, oder der schnellwirkenden Verschlüße abzunehmen.
  3. Die Modelle mit den 6-Zylinder-Motoren: für die Abnahme des Schutzes der Batterie otzepit die Plastverschlüsse unten, eine in der Richtung nach dem Motor und eine in der Richtung nach dem Flügel.
  4. Ersten ist nötig es die negative Leitung für die Verhinderung des Kurzschlusses bei der weiteren Arbeit mit dem Akkumulator unbedingt auszuschalten.
  5. Die Mutter auf der Klemme der negativen Leitung zu schwächen, die Klemme von der negativen Schlussfolgerung auszuschalten.
  6. Zu schwächen und die Klemme der positiven Leitung abzunehmen.
  7. Die Bolzen der Grubenbauleiste unten der Batterie herauszuziehen, die Bolzen und die Leiste abzunehmen.
  8. Den Plastikschlauch von zentral gasootwoda auszuschalten.
  9. Die Batterie herauszunehmen.
  10. Bei der Anlage zuerst, positiv, dann negativ die Leitungen anzuschalten.
  11. Ohne Anlage der Kraft, die Klemmen der Leitungen tatsächlich zu verwirren ist es unmöglich, weil die positive Schlussfolgerung als die Schlussfolgerung negativ dicker ist.
  12. Wieder die Signalisierung und den Rundfunk aufzunehmen.

Der Abgang der Kontakte der Batterie

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Kristalle auf den Klemmen des Akkumulators obmywat vom warmen Wasser mit der Soda oder «Leutralol» von Varta zu bearbeiten.
  2. Die Schlussfolgerungen und die Klemmen der Leitung kislotosaschtschitnoj plastitschnoj mit dem Schmieren («Ft 40v1» von Bosch einzuschmieren).
  3. Auf die Seitenseiten der Schlussfolgerungen und die inneren Seiten der Klemmen das Schmieren darf man nicht auftragen, es sind die Probleme mit den Kontakte anders möglich.