0668a323

10.14. Die Reparatur der Vorderachsfederung

Sehr viele Elemente der Vorderachsfederung der Räder kann man und wieder selbständig abnehmen, feststellen. Für die Durchführung bestimmter Arbeiten sind die Geräte aus der Werkstatt doch notwendig. Die beschädigten Teile der Aufhängung darf man, um so mehr zu schweißen keinesfalls korrigieren, sie muss man neu grundsätzlich ersetzen.

Die Abnahme der Vorderamortisationstheke

Die Abnahme der Amortisationstheke oben. Nach der Abnahme des Deckels (1) kann man die Mutter der Befestigung der Amortisationstheke mit der Hilfe nakidnogo des Schlüssels (3) schwächen. Dazu an den Stock des Dämpfers torzowym schestigrannym vom Schlüssel (2) zu halten.

Cнятие der Amortisationstheke unten. Sind boltowyje die Vereinigungen des Luftzuges des Stabilisators (1) und boltowyje die Vereinigungen mit dem Körper des Lagers der Radnabe (2 und 3) vorgeführt.

Bei der Abnahme der Amortisationstheke ist nötig es zu berücksichtigen: wenn sie vom Körper des Lagers der Radnabe auszuschalten, so muss man von neuem die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder erzeugen, was nur am Messstand in der Werkstatt möglich ist.

Aus diesem Grund beschreiben wir hier die Abnahme der Amortisationstheke zusammen mit dem Körper des Lagers der Radnabe.

Noch eine Ergänzung: für den Zug der oberen Mutter der Amortisationstheke der Mechanik in der Werkstatt verwenden torzowyj den Schraubenschlüssel VW 3078. Aus Mangel am Besten für die Ausführung dieser Arbeiten kann man nakidnoj den Schraubenschlüssel und den eigenen Spürsinn verwenden.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Neu samokontrjaschtschujussja die Mutter und den neuen Klemmbolzen des Gelenkes der unabhängigen Aufhängung zu erwerben.
  2. Beim auf der Erde stehenden Auto, den zentralen Grubenbaubolzen der Antriebswelle in der Radnabe (in der Mitte des Rads zu schwächen).
  3. Die Bolzen der Befestigung des Rads zu schwächen.
  4. Das Auto vorn gleichmäßig aufzuheben, damit der Stabilisator nicht beladen wurde. Die Fixierung des Autos zu gewährleisten.
  5. Das Rad abzunehmen.
  6. Den Luftzug des Stabilisators von beiden Amortisationstheken, otschat den Stabilisator nach oben auszuschalten.
  7. Die Klammer des Scheibenbremsmechanismus auszuschalten und, sie auf der Karosserie mit Hilfe des Drahtes – die Rohrleitung des Bremsantriebes zu festigen es bleibt angeschlossen übrig.
  8. Das Gelenk des querlaufenden Steuerluftzuges zu trennen.
  9. Klemm- den Bolzen des axialen Gelenkes ganz unten bei der Amortisationstheke abzunehmen.
  10. Von der Montierung den Finger des Gelenkes aus der Amortisationstheke auszudehnen. Dadurch werden die Amortisationstheke und der querlaufende Hebel der Aufhängung geteilt. Dabei darf man schliz im Körper des Lagers der Radnabe, zum Beispiel, vom Schraubenzieher keinesfalls ausdehnen.
  11. Das Steuerrad herauszuziehen und, die Antriebswelle aus der Radnabe herauszuziehen.
  12. Den Deckel von des Glases der Amortisationstheke in der motorischen Abteilung abzunehmen.
  13. Oben von des Stockes die Mutter der Befestigung der Amortisationstheke abzunehmen. Dazu an den Stock vom Schlüssel für inner schestigrannika zu halten.
  14. Dabei an die Amortisationstheke unten zu halten.
  15. Die Amortisationstheke nach der Richtung nach unten und gleichzeitig vollständig herauszunehmen, sie von der Antriebswelle abzunehmen.
  16. Für die Anlage, neu samokontrjaschtschijessja die Muttern und neu klemm- den Bolzen des Gelenkes der Aufhängung zu verwenden.
  17. Klemm- den Bolzen so damit sein Kopf festzustellen war vorwärts im Verfolg der Bewegung gerichtet.
  18. Die Momente des Zuges: die Mutter der oberen Befestigung der Amortisationstheke: 60 N·m, die Mutter des querlaufenden Steuerluftzuges: 30 N·m, klemm- der Bolzen des Gelenkes der unabhängigen Aufhängung: 50 N·m, der Anschlussluftzug des Stabilisators auf der Amortisationstheke: 40 N·m.
  19. Wenn die selbe Amortisationstheke und dabei die Bolzen, die den Körper des Lagers der Radnabe und die Amortisationstheke verbinden festgestellt wird, bleiben die ganze Zeit zugedrückt, so muss man die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder nicht verbessern.

Die Elemente der Vorderamortisationstheke und die Reihenfolge ihrer Anlage

1 – die Feder;
2 – der Teller der Feder;
3 – das Lager der Amortisationstheke;
4 – der Puffer;

5 – der Schutzmantel;
6 – der Schnitzdeckel:
7 – der Dämpfer;
8 – 10 – prostawka, die Kappe.


Die Aufhängung des Vorderrads des Autos Audi 80 von der nahen Entfernung

1 – der Körper der Amortisationstheke;
2 – boltowyje die Vereinigungen des Körpers der Amortisationstheke und des Körpers des Lagers der Radnabe;
3 – der Körper des Lagers der Radnabe;

4 – das axiale Gelenk;
5 – klemm- der Bolzen;
6 – der untere querlaufende Hebel der Aufhängung.

Links: stjaschnyje sind die Klammern damit bei der abgenommenen Amortisationstheke notwendig, die Feder vom Dämpfer abzutrennen.

Rechts: die Illustration führt klemm- den Bolzen des Gelenkes der Aufhängung (1 vor), die das Gelenk der Aufhängung (3) im Körper des Lagers der Radnabe gefestigt ist. Sind weiter bezeichnet: die Grubenbaumuttern (2), die das Gelenk der Aufhängung mit dem unteren querlaufenden Hebel verbunden ist.

Der Ersatz des Vorderdämpfers

Für die Durchführung dieser Arbeit (bei der abgenommenen Amortisationstheke) ist die Einrichtung für die Spannung (die Kompression) die Federn unbedingt notwendig. Ihnen werden mindestens zwei Abzieher gefordert werden, es ist – drei noch besser. Ohne Anwendung der Einrichtung für die Spannung der Feder darf man nicht schlizewuju die Mutter oben auf dem Stock des Dämpfers schwächen, weil sich die Feder im Zustand der starken vorläufigen Spannung befindet. Andernfalls werden die Bestanddetails der Amortisationstheke zu den Seiten auseinanderfliegen wie bei der Explosion – die Gefahr des Unfalls groß ist!

Außerdem darf man nicht die nicht zusammengepresste Feder schon auf die Stelle feststellen. Natjaschiteli der Federn kann man in den Geschäften der Ersatzteile erwerben. Weiter werden die folgenden speziellen Instrumente gefordert werden: der Schlüssel VW 524 für die Abschwächung schlizewoj die Muttern und das Instrument 40-201 Und für die Abschwächung des Schnitzdeckels über dem Dämpfer. Wenn es bei Ihnen sie nicht gibt, so muss man sich mit dem großen Rohrschlüssel helfen.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Die Amortisationstheke abzunehmen (siehe die vorhergehende Abteilung).
  2. Die Amortisationstheke durch hölzern klinyschki auf der Höhe des Hebels der Wendefaust in den Schraubstock zuzudrücken. Niemals drücken Sie für das zylindrische Grundstück zu, anders zerdrücken Sie Sie die Amortisationstheke.
  3. natjaschitel der Federn bei den Windungen der Feder festzustellen und, sie ein wenig zusammenzupressen.
  4. Damit natjaschitel der Federn nicht abgeglitten ist, ist nötig es falls notwendig diese Windungen klejuschtschej vom Band zu bekleben.
  5. Jetzt schlizewuju die Mutter oben der Amortisationstheke zu schwächen. An den Stock des Dämpfers vom Schraubenschlüssel zu halten.
  6. Die Feder zusammen mit dem Lager der Amortisationstheke und den zusätzlichen Details abzunehmen.
  7. Den Schnitzdeckel oben beim Dämpfer abzunehmen.
  8. Den Dämpfer auszudehnen.
  9. Im Betrieb werden die Flüssigkeitsdämpfer festgestellt. In diesem Fall muss man die alte Flüssigkeit aus dem Dämpfer (die speziellen Abfälle ausgießen!) und seinen Stock zu reinigen.
  10. Die neue Patrone des Dämpfers ohne Flüssigkeit festzustellen.
  11. Die Reihenfolge der Anlage der Komponenten sehen Sie auf der Zeichnung rechts oben. Weiter werden beachten: die farbige Markierung der Federn bezeichnet das Unterteil.
  12. Die Momente des Zuges: der Schnitzdeckel der Patrone des Dämpfers: 150 N·m, schlizewaja die Mutter auf dem Stock des Dämpfers: 50 N·m.

Die Abnahme des Vorderlagers der Radnabe

Das Lager der Radnabe vom äußerlichen Ring sapressowan in den Körper, in den inneren Ring sapressowana die Radnabe. Das neue Lager der Radnabe darf man auf die Stelle vom Hammer keinesfalls einschlagen, anders stellen Sie"die folgende Beschädigung Sie zusammen mit dem Lager"fest. Deshalb ist es besser, nur die Amortisationstheke und auszuschalten die Disk des Bremsmechanismus, sowie den Mantel abzunehmen. Und eigentlich sollen Sie die Abnahme und die Anlage des Lagers der Werkstatt anvertrauen, in deren Verfügung sich die Reparaturpresse befindet.

Der Ersatz des axialen Gelenkes

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Neu samokontrjaschtschujussja die Mutter und den neuen Klemmbolzen des Gelenkes der unabhängigen Aufhängung zu erwerben.
  2. Das Auto vorn gleichmäßig aufzuheben, damit der Stabilisator nicht beladen wurde. Die Fixierung des Autos zu gewährleisten.
  3. Den Klemmbolzen des Gelenkes der Aufhängung ganz unten die Amortisationstheke abzunehmen.
  4. Von der Montierung den Finger des Gelenkes der unabhängigen Aufhängung bei der Amortisationstheke auszupressen. Dabei darf man schliz im Körper des Lagers der Radnabe, zum Beispiel, vom Schraubenzieher keinesfalls ausdehnen.
  5. Die Einstellage des Gelenkes auf dem unteren querlaufenden Hebel der Aufhängung zu bemerken.
  6. Die Grubenbaumuttern des axialen Gelenkes unten aus dem unteren querlaufenden Hebel des Luftzuges loszudrehen. Das Gelenk abzunehmen.
  7. Beim Anbinden des axialen Gelenkes, die bei der Abnahme gemachten Notizen zu berücksichtigen, in diesem Fall bleibt die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder etwa vorig.
  8. podkladotschnyje die Platte für die Grubenbaumuttern nicht zu vergessen.
  9. Die Momente des Zuges: die Muttern des Gelenkes der unabhängigen Aufhängung muss man vom Moment 65 N·m, der Mutter des Klemmbolzens vom Moment 50 N·m festziehen.
  10. In der Werkstatt die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder zu erzeugen.

Die Abnahme des querlaufenden Hebels der Aufhängung

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Man muss allen samokontrjaschtschijessja die Muttern, sowie die Bolzen ersetzen, die die Stützen des querlaufenden Hebels der Aufhängung und den Balken der Brücke verbinden.
    Den querlaufenden Hebel der Aufhängung oder zusammen mit dem axialen Gelenk, oder ohne ihn abzunehmen. Welche Bolzen man darin oder für anderen Fall schwächen muss, beschreibt die vorhergehende Abteilung.
  2. Die Muttern der inneren Büchse der Stütze des querlaufenden Hebels der Aufhängung herauszuziehen.
  3. Wenn die inneren Lager des querlaufenden Hebels der Aufhängung schon abgenutzt wurden, so ist es vor der Anlage des Hebels sofort sapressowat (in der Werkstatt) neu besser.
  4. Die Anlage: den querlaufenden Hebel der Aufhängung außen auf dem Körper des Lagers der Radnabe oder auf dem Gelenk der unabhängigen Aufhängung zu festigen. Sie werden die Momente des Zuges in der vorhergehenden Abteilung finden.
  5. Die Muttern der inneren Lager des querlaufenden Hebels der Aufhängung zuerst, schwach festzuziehen. Bis zum Ende festzuziehen es ist nötig nur dann, wenn das Auto auf den Rädern stehen wird. Andernfalls können perekossitsja die Lager des querlaufenden Hebels.
  6. Die Momente des Zuges der Muttern der inneren Lager des querlaufenden Hebels der Aufhängung: erstens
    40 N·m, zum Schluss prowernut noch auf 1/4 Wendungen (90 °).

Der Zeiger bezeichnet auf den unteren Grubenbaubolzen unter der hinteren Amortisationstheke bei den vorderradgetriebenen Modellen.

Die obere Befestigung der Amortisationstheke auf der hinteren Achse bei den vorderradgetriebenen Modellen. Die Zeiger bezeichnen auf vier Grubenbau- Bolzen der Amortisationstheke, Zahl (1) bezeichnet die Amortisationstheke.