long term low dose prednisone;usb security dongles
0668a323

Audi 80 B4

In 1991 war die große Modernisierung B3 erzeugt, ein Ergebnis es wurde das Erscheinen des Bahnsteigs B4 (oder Typ 8C). Unter einigen Veränderungen kann man die Folgenden (im Vergleich zu Audi 80 B3 Typ 89) bemerken:
Es wurden die Airbags (optional verfügbar von 1994 Model- Jahren wurde der Airbag beim Fahrer in der Erstausrüstung verfügbar, und wurde das Kissen für den Vorderpassagier optional angeboten);
Sind der Stoßstange und des Scheinwerfers geändert, außerdem der Abteil, haben das Cabriolet und RS2 der Stoßstange und des Scheinwerfers ausgezeichnet von Audi 80 bekommen
Es ist der Deckel der Motorhaube geändert, in die mit radiatornoj vom Gitter, die mehr konvexen Radbögen, den längeren Gepäckraum und die neue Form kormy jetzt vereinigt war;
Es ist die Radbasis ein wenig vergrössert;
Jetzt wurde das Auto mit den 15-zollangen Rädern (195/65/15) vervollständigt, während mit Audi 80 B3 Typ 89 die 14-zollangen Räder gingen;
Nach neu die konstruierte Hinterachse, und den Benzintank, um in die Lage zu kommen, die Klappsitze zu verwenden. Die hintere Aufhängung der vorderradgetriebenen Modifikationen wurde vereinfacht — von ihr haben die panar-Stange entfernt, und die unabhängige hintere Aufhängung alle allradgetrieben Audi 80 und S2 wurde mehrhebel-;
Es ist die Form des Gepäckraumes geändert, die, in gegebene Zeit, bei Typ 89 oft kritisierten;
Es ist die Klimaanlage geändert;
Die Klapprücken der Rücksitze (obwohl existieren auch die Exemplare mit den bewegungsunfähigen Rücken);
Die verbesserte Schalldämmung;
Die mehr hochwertigen Materialien, die in der Ausstattung des Salons verwendet werden (der Bezug der Sitze und des Paneels).

B4 Auch wurde vom Anfang der Bewegung Audi ins Segment srednerasmernych der Autos der erhöhten Behaglichkeit bemerkt, in denen Mercedes-Benz und BMW früher beherrschten. Auf europäisch, unter anderem waren deutsch, den Markt B4 und ihre Varianten sehr erfolgreich und populär.

In Europa war der Name "90" auch alle Limousinen aufgehoben wurden unter der Marke Audi 80 ausgegeben, unabhängig davon, was für sie den Motor hatten. In Amerika Audi ist in der entgegengesetzten Richtung gegangen, und alle Limousinen wurden wie Audi 90 verkauft. B4 auf dem amerikanischen Markt wurde in der reicheren Komplettierung, als die Standardversion gewöhnlich geliefert: die Schachtel-Automat, das Tempomat, die Klimaanlage und ledern des Sitzens, in Europa wurde das alles nur optional geliefert.

Die Modelle mit dem 6-Zylinder-Motor V6 unterschieden sich von anderen Autos der Familie, dass die Flure poworotniki in die Vorderstoßstange eingebaut waren. Außerdem war im Abteil, das Cabriolet und RS2 in die Vorderstoßstange noch ein ein Paar galogenowych der Lampen eingebaut, und der Körper des äusserlichen Rückspiegels und die Türklinken waren in die Farbe des Autos gefärbt. Die Modelle mit dem Motor V6 und dem System quattro kann man nach dem doppelten Ausblaserohr erkennen. Das Modell TDI hat das doppelte Ausblaserohr auch, das nach unten für die beste Ableitung des Rußes gebogen ist. Die Modelle B4 quattro hatten die Radbasis kürzer auf 1 cm, in Bezug auf die übrigen Modelle dieser Generation, infolge seiner, die Hinterräder befanden sich ein wenig näher zum Zentrum der Karosserie, als bei der vorderradgetriebenen Variante. Auch bei den Modellen quattro, im Vergleich zur vorderradgetriebenen Variante, die ein wenig breitere Hinterachse. Die hinteren Laternen bei Audi 80 B4 Avant waren ähnlich, was in Audi 80 B3 Typ 89 verwendet wurden.

Wegen der Instruktionen des Ministeriums des Transportes der USA bezüglich der Vorderscheinwerfer und der Sicherheit der Konstruktion bei der Panne, der Vorderteil B4 der Autos verkauft auf dem nordamerikanischen Markt war speziell abgeändert. Die Vorderstoßstange war modernisiert, um die Dämpfer des Zusammenstoßes zu verwenden, die in Europa nicht gefordert wurden; infolge seiner hatte die nordamerikanische Variante B4, im Unterschied zu europäisch V6 der Modelle, doppelt H1/H4 die Vorderscheinwerfer nicht, poworotniki (die, im Unterschied zu Europa waren, orange) waren neben den Vorderscheinwerfern aufgestellt, aber nicht in der Stoßstange, und waren die Nebellampen weniger gemacht und sind in die Winkel des Luftkanals der Stoßstange gesenkt.

Auf dem europäischen Markt war die Auswahl zwischen den 4-Zylinder-Motoren, gut bekannt I5 und zwei V6 von den Motoren (den Umfang die 2,6 und 2,8 l jetzt verfügbar.); der Motor 2,8 V6 war nur für die Autos verkauft in Nordamerika verfügbar. Auch hat Audi neu wyssokomomentnyj den Dieselmotor mit der Turboaufladung und der geraden Einspritzung — 1,9 l vorgestellt. TDI 90 pS der Standardbenzinmotor im Umfang die 1,8 l. War von der Produktion abgenommen, und 2 4-Zylinder- Benzin- 1-Liter-Motor, der Macht die 90 pS, war die Abart früher als der bekannte 113-starke Motor 2.0E, für das grundlegende Modell jetzt verfügbar.

C werden 1994 Modeljahre in Europa das neue Modell ausgegeben. Sie unterscheidet sich von standardmäßig B4 durch die reichere Komplettierung: die äusserlichen Rückspiegel mit dem elektrischen Antrieb, die Gußaluminiumdisks (Speedline-10-Speichen-Design 205/60 R15 V), die Klimaanlage, der Airbag beim Fahrer, die Kopfpolster u.a.

Alle Benzinversionen konnten mit dem ständigen vollen Antrieb quattro bestellt sein; gleichzeitig, jedoch konnten sie nur mit der 5-stufigen mechanischen Getriebe bestückt sein. Außerdem hat Audi neben 2500 Exemplaren Quattro Competition für die deutschen und europäischen Märkte hergestellt. Es war straßen- gomologisazija des Rennautos Super Tourenwagen Cup (STW), aufgebaut auf dem Bahnsteig B4 und des die Karosserie habenden Typs die Limousine, den vollen Antrieb und den abgeänderten 16-Klappenmotor Umfang die 2,0 l. Und der Macht haben die 140 pS Außen Quattro Competition solche der Stoßstange, wie auch Audi S2, und den hinteren Antiflügel, der wie den Gepäckraum bestimmt ist. Zusammen wurde m Audi S2 und Audi RS2, Quattro Competition immer mehr sowohl seltener als auch sehr populär kollekzionnym Exemplar.

Zusammen mit der Limousine, Audi erzeugte, auf Grund vom Bahnsteig B4, die Kombis Audi 80 Avant (ab 1992) und die Cabriolets Audi Cabriolet, der auf der Basis Audi Coupé in höherem Grad gegründet war, bedeutete es, dass Audi jetzt den europäischen Käufern die Limousine, den Abteil, das Cabriolet und den Kombi auf Grund von Audi 80 anbot. Für den nordamerikanischen Markt, jedoch verkaufte Audi den Abteil nur im Laufe von 1990 und 1991 Model- Jahren, und der Kombi offiziell wurde niemals verkauft. Das Cabriolet war mit dem Motor I5 im Umfang die 2,3 l ursprünglich verfügbar., später ist I4 2,0 l erschienen., und noch später V6 2,6 l.

Sedan B4 war von der Produktion Ende 1994 Model- Jahre (abgenommen in Nordamerika dauerten die Verkäufe auch in 1995). Avant und waren der Abteil in 1995/1996 abgenommen. Das Cabriolet setzten fort, bis zum 2000 zu erzeugen. In 1998 Modeljahr hat sich das Auto klein, kaum bemerkenswert, der Modernisierung in der europäischen Version untergezogen: klein redisajn der Stoßstangen und des Brettes der Geräte, projekzionnyje die Linsen (angl. projection lens) der Vorderscheinwerfer, sowie wurde mehr Optionen verfügbar. In Ergänzung dazu redisajnu, für den europäischen Markt war die spezielle Version, unter dem Namen Sunline vorgestellt. Außer ganz übrig, war dieses Auto von der Klimaanlage, der Lederausstattung des Salons, den 16-zollangen Gußdisks, dem Steuerrad fertiggestellt von der Haut ausgestattet.

Der Abteil und das Cabriolet waren mit der ersten Generation Audi TT mit der Karosserie des Abteils und den Roadster, den verkauften zwischen 1998 und 2006 Jahren erfolgreich ersetzt. In 1995 Modeljahr war die Limousine auf dem Bahnsteig B4 mit dem Auto Audi B5 ersetzt, und es ist, fast sofort in diesem Jahr später, ist auch neu Audi A4 und Audi A4 Avant (der Kombi) hinausgegangen. Das srednerasmernyj Cabriolet war bis zum 2002 nicht verfügbar, wenn Audi A4 Cabriolet vorgestellt war. In 2008 hat Audi neu srednerasmernoje den Abteil vorgestellt, die wie Audi A5 bekannt ist.













  • 1 1 dvigateli
  • 1 10 raspredelitelnyj torsen differencial
  • 1 11 dinamika dvizhenija pri suhom dorozhnom pokrytii
  • 1 12 ukazanija po jekspluatacii dlja polnoprivodnyh avtomobilej
  • 1 13 blokirovka differenciala zadnego mosta
  • 1 14 motornyj otsek
  • 1 15 reguljarnoe tehobsluzhivanie
  • 1 16 organizacija rabochego mesta
  • 1 17 smazochnye raboty
  • 1 18 rashod masla
  • 1 19 pravilnyj vybor motornogo masla
  • 1 2 korobki peredach
  • 1 20 zamena motornogo masla i masljanogo filtra
  • 1 21 proverka urovnja rabochej zhidkosti usilitelja rulja
  • 1 22 proverka urovnja masla mehanicheskoj korobki peredach
  • 1 23 proverka urovnja masla v privode zadnego mosta
  • 1 24 kontrol urovnja atf v avtomaticheskoj korobke peredach
  • 1 25 proverka urovnja masla v glavnoj peredache avtomaticheskoj korobki peredach
  • 1 26 zamena atf
  • 1 27 smazka trosovyh privodov sharnirov i zamkov
  • 1 3 kuzov
  • 1 4 shassi
  • 1 5 15 djujmovye kolesa
  • 1 6 tormoznaja sistema
  • 1 7 sidenja
  • 1 8 passivnaja bezopasnost
  • 1 9 polnyj privod
  • 1 tehnicheskoe opisanie
  • 10 1 kontrol sostojanija kozhuha rulevogo mehanizma
  • 10 10 regulirovka uglov ustanovki koles
  • 10 11 izmerenie regulirovki uglov ustanovki koles
  • 10 12 perechen neispravnostej
  • 10 13 remont hodovoj chasti i rulevogo upravlenija
  • 10 14 remont perednej podveski
  • 10 15 remont zadnej podveski
  • 10 16 rulevoe upravlenie
  • 10 17 remont rulevogo upravlenija
  • 10 18 perechen neispravnostej
  • 10 19 regulirovka rulevogo mehanizma
  • 10 2 proverka pylezawitnyh chehlov i ljufta nakonechnikov poperechnyh rulevyh tjag
  • 10 20 zapravka zhidkostju i prokachka gidrosistemy usilitelja rulja
  • 10 21 podushka bezopasnosti
  • 10 22 trebovanija tehniki bezopasnosti
  • 10 3 proverka pylezawitnyh chehlov sharnirov perednej podveski
  • 10 4 proverka ljufta rulevogo upravlenija
  • 10 5 proverka klinovogo libo poliklinovogo remnja
  • 10 6 proverka urovnja rabochej zhidkosti
  • 10 7 proverka ljufta podshipnika stupicy kolesa
  • 10 8 amortizatory
  • 10 9 perechen neispravnostej
  • 10 podveska i rulevoe upravlenie
  • 11 1 proverka tormoznyh mehanizmov
  • 11 10 barabannyj tormoznoj mehanizm
  • 11 11 izmerenie tormoznyh kolodok barabannogo mehanizma
  • 11 12 proverka hoda pedali tormoza
  • 11 13 diskovyj tormoznoj mehanizm zadnih koles
  • 11 14 izmerenie tolwiny kolodok zadnih diskovyh tormozov
  • 11 15 proverka svobodnogo hoda rychaga stojanochnogo tormoza
  • 11 16 glavnyj tormoznoj cilindr
  • 11 17 usilitel tormozov
  • 11 18 proverka usilitelja tormozov
  • 11 19 reguljator tormoznyh sil
  • 11 2 tormoznaja zhidkost
  • 11 20 remont gidravlicheskogo privoda tormozov
  • 11 21 prokachka tormoznoj sistemy
  • 11 22 perechen neispravnostej
  • 11 3 proverka urovnja tormoznoj zhidkosti
  • 11 4 proverka germetichnosti tormoznoj sistemy
  • 11 5 zamena tormoznoj zhidkosti
  • 11 6 diskovye tormoznye mehanizmy
  • 11 7 izmerenie tolwiny kolodok diskovogo mehanizma
  • 11 8 kontrol sostojanija tormoznyh diskov
  • 11 9 zamena kolodok diskovyh tormoznyh mehanizmov
  • 11 tormoznaja sistema
  • 12 1 osnovnye jelementy
  • 12 2 neispravnosti abs
  • 12 antiblokirovochnaja sistema tormozov
  • 13 1 kolesa
  • 13 2 shirokie shiny i kolesa
  • 13 3 proverka davlenija v shinah
  • 13 4 kontrol sostojanija shin
  • 13 5 zamena kolesa
  • 13 6 kontrol zatjazhki kolesnyh boltov
  • 13 7 balansirovka koles
  • 13 8 pokupka novyh shin
  • 13 kolesa i shiny
  • 14 1 minus k masse
  • 14 10 tablica predohranitelej
  • 14 11 jelektricheskie shemy
  • 14 12 1 datchik holla transformator vysokogo naprjazhenija raspredelitel zazhiganija svechi zazhiganija
  • 14 12 10 kombinacija priborov stabilizator naprjazhenija kontrol ohlazhdajuwej zhidkosti indikator kolichestva topliva spidometr
  • 14 12 11 kombinacija priborov sistema miniproverki mini check system kontrol davlenija masla kontrol ohlazhdajuwej zhidkosti
  • 14 12 12 protivotumannye fary protivotumannye zadnie fonari kontrol stojanochnogo sveta
  • 14 12 13 sistema ventiljacii salona prikurivatel
  • 14 12 14 dvernoj vykljuchatel osvewenija osvewenie salona kosmeticheskoe zerkalo
  • 14 12 15 obogrev zadnego stekla radio
  • 14 12 2 vykljuchatel zazhiganija i startera razgruzochnoe rele kontakta h dempfirovanie toplivnogo baka
  • 14 12 3 ventiljator dlja ohlazhdajuwej zhidkosti termovykljuchatel dlja ventiljatora
  • 14 12 4 fary stojanochnyj svet zadnie gabaritnye ogni signal tormozhenija fara zadnego hoda
  • 14 12 5 vykljuchateli osvewenija vykljuchateli blizhnego sveta far svetovogo signala dalnim svetom far i parkovochnogo sveta
  • 14 12 6 osvewenie vewevogo jawika osvewenie bagazhnogo otseka osvewenie nomernogo znaka osvewenie motornogo otseka
  • 14 12 7 sistema migajuwih ukazatelej povorota i avarijnoj svetovoj signalizacii
  • 14 12 8 sistema stekloochistitelja omyvanija sistema ochistki far obogrevaemye forsunki stekloomyvatelja zvukovoj signal
  • 14 12 9 kombinacija priborov tahometr cifrovye chasy reguljator osvewenija
  • 14 12 polnaja jelektroshema avtomobilja audi 80 2 litrovyj 4 cilindrovyj dvigatel 66 kvt
  • 14 13 1 jelektronnaja sistema vpryska ljambda regulirovanie regulirovanie po detonacii
  • 14 13 2 jelektronnaja sistema vpryska rele toplivnogo nasosa toplivnyj nasos
  • 14 13 2 litrovyj 4 cilindrovyj dvigatel 85 kvt
  • 14 13 3 jelektronnaja sistema vpryska sistema zazhiganija
  • 14 14 1 ventiljator sistemy ohlazhdenija
  • 14 14 2 3 litrovyj 5 cilindrovyj dvigatel 98 kvt
  • 14 14 2 vkljuchenie ventiljatora sistemy ohlazhdenija posle prekrawenija raboty dvigatelja
  • 14 14 3 jelektronnaja sistema vpryska ljambda zond
  • 14 14 4 jelektronnaja sistema vpryska
  • 14 14 5 jelektronnaja sistema vpryska regulirovanie po detonacii rele toplivnogo nasosa toplivnyj nasos
  • 14 14 6 sistema zazhiganija
  • 14 15 1 jelektronnaja sistema vpryska vprysknye forsunki sistema zazhiganija
  • 14 15 2 6 litrovyj 6 cilindrovyj dvigatel 110kvt
  • 14 15 2 jelektronnaja sistema vpryska sistema zazhiganija regulirovanie po detonacii
  • 14 15 3 jelektronnaja sistema vpryska ljambda zond
  • 14 15 4 jelektronnaja sistema vpryska rele toplivnogo nasosa toplivnyj nasos
  • 14 15 5 jelektronnaja sistema vpryska sistema zazhiganija
  • 14 15 6 2 8 litrovyj 6 cilindrovyj dvigatel 128 kvt
  • 14 16 1 jelektronnaja sistema vpryska ljambda zondy
  • 14 16 2 jelektronnaja sistema vpryska rele toplivnogo nasosa toplivnyj nasos
  • 14 16 3 sistema zamkov s centralnym upravleniem osvewenie salona s zaderzhkoj i podsvetka kosmeticheskogo zerkala
  • 14 16 4 sistema zamkov s centralnym upravleniem osvewenie salona s zaderzhkoj otkljuchenija i podsvetka kosmeticheskih zerkal
  • 14 16 5 jelektricheskie steklopodemniki
  • 14 16 dopolnitelnoe osnawenie
  • 14 17 1 na skolko hvataet rezervov
  • 14 17 2 kontrol urovnja jelektrolita
  • 14 17 3 proverka zarjadki akkumuljatora
  • 14 17 4 zarjadka akkumuljatora
  • 14 17 5 zapusk dvigatelja s razrjazhennym akkumuljatorom
  • 14 17 akkumuljatornaja batareja
  • 14 18 1 indikator zarjadki akkumuljatora
  • 14 18 2 reguljator naprjazhenija
  • 14 18 3 samostojatelnyj remont generatora i reguljatora
  • 14 18 generator
  • 14 19 proverka sostojanija klinovogo libo polilinovogo remnja
  • 14 2 orientirovanie v jelektrosisteme
  • 14 20 natjazhenie klinovogo remnja
  • 14 21 natjazhenie klinovogo libo poliklinovogo remnja
  • 14 22 porvannyj klinovoj remen
  • 14 23 peregrev dvigatelja iz za povrezhdenija klinovogo remnja
  • 14 24 obzor klinovyh i poliklinovyh remnej
  • 14 25 zamena klinovogo remnja
  • 14 26 perechen neispravnostej
  • 14 27 starter
  • 14 28 perechen neispravnostej
  • 14 3 provoda
  • 14 4 shtepselnye soedinenija
  • 14 5 centralnyj kommutator
  • 14 6 dopolnitelnyj blok rele
  • 14 7 rele i bloki upravlenija
  • 14 8 razgruzochnoe rele kontakta h
  • 14 9 predohraniteli
  • 14 kuzovnaja jelektrosistema
  • 15 1 razlichnye sistemy zazhiganija
  • 15 10 raspredelitel zazhiganija
  • 15 11 datchik detonacionnogo sgoranija
  • 15 12 jelementy vysokogo naprjazhenija
  • 15 13 zamena svechej zazhiganija
  • 15 14 svechi zazhiganija
  • 15 15 proverka momenta zazhiganija
  • 15 2 princip raboty zazhiganija
  • 15 3 ispolnitelnyj organ
  • 15 4 mozg sistemy
  • 15 5 impulsy dlja bloka upravlenija
  • 15 6 regulirovanie po detonacii
  • 15 7 mery bezopasnosti pri rabote s sistemoj zazhiganija
  • 15 8 remont sistemy zazhiganija
  • 15 9 diagnostika sistemy zazhiganija
  • 15 sistema zazhiganija
  • 16 1 proverka osvewenija
  • 16 10 osvewenie nomernyh znakov
  • 16 11 drugie osvetitelnye pribory
  • 16 12 podsvetka pribornoj paneli
  • 16 2 zapasnye lampy
  • 16 3 zamena lamp
  • 16 4 snjatie far
  • 16 5 proverka regulirovki far